Ladekran Fachgruppe Wassergefahren (LdKr Fg W) Geländegängig

Der neue LKW mit Ladekran dient zum Transport der Ausstattung der Fachgruppe Wassergefahren sowie geborgener Sachgüter. Der Ladekran ist besonders zum Um- und Einsetzen der Boote, aber auch zum Umschlagen von Lasten aller Art vorgesehen. Durch seine Geländegängigkeit erreicht das Fahrzeug auch sonst nicht zugängige Stellen oder überschwemmte Bereiche. 

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

  • Transport von Sachgütern zu und von der Einsatzstelle
  • Transport der Ausstattung der FGr W sowie einsatzbedingter Sonderausstattung
  • Transport von Gütern verschiedenster Art bei Evakuierungsmaßnahmen wegen Wassergefahren auch in leicht überflutetem Gelände
  • Personaltransport der FGr W (1 + 1 + 4 Notsitze).
  • Zugfahrzeug für die Bootsanhänger der FGr W
  • Zugfahrzeug sonstige für Anhänger bis 25 t zGG

 Ladekran des Fahrzeuges ist mit einem Endlosschwenkwerk und einer Funkfernsteuerung ausgestattet. Durch den Flyjib kann der Kranausleger um 7m (bei dann jedoch deutlich abnehmender Leistung) verlängert werden.Die Gesamtlänge des Kranes beträgt dann 19m.

 

Ausstattung:   Funkgerät 4m 

                          Funkgerät digital

                          Palettengabel

                          Faßgreifer

                          Zweischalengreifer

                          Polypgreifer

                          Ladungssicherungsausstattung

 

                          Seilwinde am Kran 2,5 Tonnen mit 60m Seillänge

                          Kranverlängerung Flyjib

 

 

 

Technische Daten

Kennzeichen

 

Funkrufname

 

Modell

THW 90564

 

Heros Plön 37/64

 

Mercedes Benz Arocs

Leistung430 PS
Baujahr

2015

 

 

Kran

 

 

Palfinger PK 27002

Sitzplätze2 + 4 (Notsitze)
Größe Ladefläche

5,5m x 2,5m

 

nach oben